... und weitere besondere Momente im Leben der alten Dame

Liniendampfer, Flüchtlingsschiff, Museumsstück und Publikumsmagnet: Die Alexandra hatte schon viele Rollen. Seit über einem Jahrhundert ist sie auf der Förde zuhause. Dabei hat sie viel erlebt und unzählige Menschen in den unterschiedlichsten Situationen befördert ...

 

  • 1908 Stapellauf bei der Werft Janssen & Schmilinski in Hamburg, Taufe durch Prinzessin Alexandra Viktoria zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Übergabe an die "Vereinigte Flensburg-Ekensunder und Sonderburger Dampfschifffahrtsgesellschaft, Beginn des Liniendienstes
     
  • 1914-1918 Einsatz im Ersten Weltkrieg als Schlepper und Scheibenschlepper
     
  • 1919-1934 Liniendienst
     
  • 1934 Übernahme durch die Fördereederei
     
  • 1936 Olympia-Regattabegleitschiff in Kiel
     
  • 1939-1945 Einsatz im Zweiten Weltkrieg als Lotsenversetzdampfer in der Ostsee und Taucherfahrzeug in der Danziger Bucht. Sie fährt tausende Flüchtlinge zu den vor Gotenhafen wartenden Schiffen wie z. B. der "Wilhelm Gustloff". Abenteuerliche Rückfahrt in den letzten Kriegstagen mit etwas über 140 Flüchtlingen
     
  • 1946-1975 Liniendienst, vorwiegend auf der Route Flensburg-Glücksburg
     
  • 1972 Erneut Olympia-Regattabegleitschiff in Kiel
     
  • 1975 Die "Alex" wird am 30. August wegen Unrentabilität außer Dienst gestellt
     
  • 1975-1979 Allmähliche Bildung der Initiativgruppe "Rettet die Alexandra"
     
  • 1980 Gründung des "Vereins zur Förderung dampfgetriebener Fördeschiffe", der später zum "Förderverein Salondampfer Alexandra e. V." wird
     
  • 1980-1982 Aktivitäten zur Erhaltung des Schiffes
     
  • 1982 Anerkennung der "Alex" als Kulturdenkmal
     
  • 1986 Am 1. Oktober schenkt die Fördereederei dem Förderverein den Dampfer mit der Verpflichtung, die Alexandra wieder vollkommen instandzusetzen
     
  • 1987-1988 Rumpfsanierung bei der Eberhard-Werft in Arnis durch Vereinsmitglieder und ABM-Kräfte
     
  • 1988 Kurz vor Weihnachten, am 18. Dezember, kehrt das Schiff aus eigener Kraft unter großer Anteilnahme der Bevölkerung nach Flensburg zurück
     
  • 1989 Die "Alex" nimmt in der Saison Mai bis September ihre Fahrten auf der Förde wieder auf
     
  • 1990 Eintrag in das Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein
     
  • 1991 Die Alexandra besucht nach 18 Jahren erstmalig wieder die Kieler Woche
     
  • 1993 Veranstalter des ersten "Dampf Rundum"
     
  • 1997 Große Maschinenüberholung in einer Werft in Hamburg-Harburg. Die erforderlichen 120.000 DM spendet die Stiftung der schleswig-holsteinischen Sparkassen
     
  • 1999 Das Schiff bekommt in Arnis einen neuen Propeller
     
  • 2002 Erhalt des Sicherheitszeugnisses für Traditionsschiffe
     
  • 2006 Umfangreiche Sanierungsarbeiten in Arnis (Erneuerung Achterkante Oberdeck und neue Bodenplatten)
     
  • 2013 Riss im Dombereich des Kessels beim Abrücken durch den TÜV und Reparatur durch die Fa. Wulff aus Husum
     
  • 2014 Konkrete Pläne zum Kesseltausch
     
  • 2015 Werftaufenthalt bei den Gebr. Friedrichs mit anschließendem Leck beim Abslippen, Abdichtung mit Betonkasten
     
  • 2016 Umfangreiche Rumpfsanierung bei den Gebr. Friedrichs mit Überraschungen vom 19. März bis 25. Mai, Überführungsfahrt nach Husum und Kesseltausch am 8. Oktober
     
  • 2017 Rückfahrt von Husum nach Flensburg vom 18.-20. Februar
     
  • 2018 Fertigstellung der Resta im Vorschiff und Anbringen der neuen Deckenkassetten